gepflegte Hysterie & feministischer Diskurs #reclaimhysteria

Behindert und Verrückt feiern - Die 5. Pride Parade in Berlin

Behindert und Verrückt feiern - Die 5. Pride Parade in Berlin

Am Samstag hat die Pride Parade Berlin mit dem Aufruf 'Behindert und Verrückt feiern!' eingeladen, von Neukölln nach Kreuzberg zu tanzen. 

4C556312-BED6-4920-B306-9342D1892AB3-1.jpeg

Von Neukölln nach Kreuzberg spazierten und tanzten und rollten rund 1200 Menschen mit viel Spaß und kreativen Plakaten. Die Stimmung auf der Parade war trotz doofem Nieselregen ausgelassen und entspannt. Dabei machten die Teilnehmenden auf die Ausgrenzung von Menschen mit Behinderung aufmerksam und forderten mehr Teilhabe. Denn eigentlich sollte selbstverständlich sein: auch Menschen mit Behinderung möchten ihr Leben genießen, arbeiten, entspannen, feiern, in Restaurants und Clubs gehen können, ohne die alltägliche Diskriminierung, der sie in unserer Gesellschaft ausgesetzt sind. 

7AF611C5-7DDC-4100-B30F-94FF8E338DE61.jpeg

Viel thematisiert wurde die Frage, was eigentlich normal und was unnormal, verrückt oder freakig ist. Dabei wurde deutlich, dass die Grenzen hier stark verschwimmen und Normalität ein Konstrukt unserer Gesellschaft ist. Letztendlich entspricht keine*r von uns vollständig dem, was gemeinhin als 'normal' gilt. Auch andere feministische und queere Themen wie Sex-Positivism, Anti-Rassismusarbeit und die Positionierung gegen rechts waren sehr präsent auf der Parade. Außerdem grandios: Seehofer und seinen bayrischen Kumpanen wurde die Glitzerkrücke für die diskriminierenste Aktion in der letzten Zeit verliehen. Dazu die Demoorganisator*innen:

Verdient gewonnen hat die bayerische Staatsregierung für das von ihr vorgelegte “Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz”, das eigentlich “Stigmatisierungs-, Wegsperr- und Gängelungsgesetz” heißen müsste!!! Platz 2 belegte die Bundestagsfraktion der AfD für ihre behindertenfeindliche und rassistische Kleine Anfrage zu “Schwerbehinderten in Deutschland”. Abgeschlagen auf Platz 3 landete Paypal, das mit seiner neuen Werbekampagne alle als verrückt pathologisiert, die nicht ihren ach so tollen Bezahldienst nutzen.
— Pride Parade Berlin

 Ein schöner und fulminanter Auftakt für die Pride-Saison!

E2436BEE-B61C-45CA-8FB3-608390B20857.jpeg
88DF41D3-79D7-4184-B95A-488E3EC9D8F4.jpeg
Songs & Schnack: Piss Factory

Songs & Schnack: Piss Factory

Girl Crush: Kea von Garnier

Girl Crush: Kea von Garnier