gepflegte Hysterie & feministischer Diskurs #reclaimhysteria

5D Jill

5D Jill

He was given to fits of rage, Jewish, liberal paranoia, male chauvinism, self-righ­teous misanthropy, and nihilistic moods of despair. He had com­plaints about life but never any solutions. He longed to be an artist but balked at the necessary sacrifices. In his most private moments, he spoke of his fear of death, which he elevated to tragic heights when, in fact, it was mere narcissim.
— Jill

Jill ist die von Meryl Streep verkörperte Ex-Frau der Hauptfigur Isaac Davies in Woody Allens Film Manhattan (1979).

  • Stärke: 3/5

  • Ausdauer: 3/5

  • Superkräfte: 0/5

  • Coolness: 5/5

Kategorie: Lebenskunst & Lebenspraxis

Beschreibung: Isaac, ein Schriftsteller und Jill haben ein gemeinsames Kind, Willie, das nach der Scheidung nun mit seiner Mutter und deren neuer Partnerin Connie zusammen lebt. Jill schreibt einen Roman über ihre vergangene Ehe - das Zitat oben stammt aus dem Buch und bezieht sich auf Isaac - und ist voller Spott über Isaacs neueste Liebesaffäre mit der 17-jährigen High-School-Mädchen Tracy.

Jill ist in jeder Hinsicht die erfolgreichere Schreiberin, deutlich abgeklärter und in Liebes- und Arbeitsdingen reifer als ihr vormaliger Mann. Sie tritt als taffe Frau auf, die eine Möglichkeit gefunden hat, ihren Ehefrust zu verarbeiten, bittersüße Rache zu üben und eine Regenbogen-Patchwork-Familie harmonisch zu leben.

Kampfkünste: entblößende Romane schreiben, Analysieren, scharfer Intellekt
Stärken: Reife, Mut, Spott, Ironie, Nachsicht. Taffheit, Durchhaltevermögen
Kryptonit: Verbittterung, Frust
Special Features: perfekte glatte Haare, schicke 70er-Jahre-Outfits (plus: es ist Meryl Streep)
Trivia: Meryl Streep filmte zeitgleich das Scheidungsdrama Kramer gegen Kramer (1979) und spielte ihre Szenen für Manhattan in Drehpausen des erstgenannten Films ein.

Kategorie 4: Lebenskunst & Lebenspraxis

  1. 4A Gilgi Kron

  2. 4B Aya aus Yop City

  3. 4C Clair Hanks-Huxtable

  4. 4D Jill

Sommertipp

Sommertipp

Zoologie

Zoologie