„Love, literally“ | Filme, die wir uns wünschen

„Love, literally“ | Filme, die wir uns wünschen

Tuschezeichnung: Lächelnder Junge mit Käppi, lila T-Shirt und Blümchen ©Ricarda Kiel

Tuschezeichnung: Lächelnder Junge mit Käppi, lila T-Shirt und Blümchen ©Ricarda Kiel

„Love, literally“

Romantische Komödie, USA 2019

Eric, ein unscheinbarer College-Graduate aus Ohio, zieht in die Großstadt, um seinen ersten Job bei einer drittklassigen Zeitung anzutreten. Er brilliert durch Fleiß und beeindruckt die Herausgeberin durch Einsatz nach Feierabend. Insgeheim schwärmt er für die intellektuelle Frau mit den grauen Schläfen. Justin, sein ulkiger Kollege aus dem Cubicle, und die extrovertierte Lesbe Sarah überreden ihn zu einem Make-over. Sexy herausgeputzt fällt er der Herausgeberin auf der Weihnachtsfeier ins Auge. Doch nach einer gemeinsam verbrachten Nacht wendet sie sich von ihm ab und einem neuen Nachwuchsredakteur zu. Eric erkennt, dass die inneren Werte und echte Freundschaft zählen. (fro)

Fazit: Echter Feel-good-Movie mit Esprit und Witz

Humor: 2/3 Spannung: 1/3 Herzklopfen: 3/3

Die Mauer ist uns auf den Kopf gefallen. Interview mit der Regisseurin Diane Izabiliza

Die Mauer ist uns auf den Kopf gefallen. Interview mit der Regisseurin Diane Izabiliza