gepflegte Hysterie & feministischer Diskurs #reclaimhysteria

6A Yone

6A Yone

yone.jpg
We promised the god of evil, the god of those who return from the netherworld to avenge past wrongs. We promised to get revenge by drinking blood and we were allowed to take human form.
— Yone

Yone ist eine von zwei Hauptfiguren des japanischen Horrorfilms Kuroneko (1968), der im 12. Jahrhundert spielt. Yone tritt gemeinsam mit ihrer Schwiegertochter Shige auf. Der schwarz-weiße Film ist die Adaption eines japanischen Märchens. Die beiden Frauen werden von Samurai vergewaltigt und ermordet, ihr Haus wird verbrannt. Schwiegermutter und Ehefrau leben alleine, weil Gintoki, Shiges Mann, in den Krieg gezogen ist. An den liegengelassenen Leichen leckt eine schwarze Katze. Die beiden Frauen kehren als wohlhabend gekleidete Rachegeister ins Diesseits zurück, um sich an den Samurai zu rächen. Shige und Yone warten an einem Tor nachts auf vorbeikommende Samurai. Diese locken die beiden Geisterfrauen gemeinsam in ein verzaubertes Anwesen in jenem Bambushain, in dem ihr Haus zuvor stand. In dem erscheinenden und verschwindenden Anwesen verführen sie die Männer und beißen ihnen dann – wie Katzen – die Kehlen auf, um sie zu töten. (Im Bild oben sieht man Yone ihre Katzenhand zurückerobern, die sie im Kampf verloren hat.)

  • Stärke: 2/5
  • Ausdauer: 4/5

  • Superkräfte: 3/5

  • Coolness: 2/5

Kategorie: Revenge Ladies

Beschreibung: Yone ist in tiefer Trauer und voller Mitgefühl für Shige, die nicht mehr mit ihrem Mann zusammenleben kann. Gleichzeitig sind beide Frauen voll ungebremster Wut und Hass, der sich auf alle Samurai richtet. Als Geister sind die beiden Frauen mit übernatürlichen Kräften ausgestattet und können sich gegen die Männer des Diesseits wehren, was ihnen als menschliche Frauen nicht gelang.

Yone ist eine hervorragende Kämpferin, zielstrebig, unbeirrbar und voller Energie. Nicht nur kann sie es als Rachegeist mit Samurai aufnehmen und diese besiegen, sie kann auch fliegen und sich (zumindest teilweise) in eine schwarze Katze verwandeln. Sie und ihre Schwiegertochter bleiben dabei jedoch grazil und in gewissem Maße höflich, bekommen durch ihre Geisteridentität und die schwarz-weiße Eindringlichkeit als Figuren eine berückende Ästhetik.

Weibliche Figuren, die (als Geist) brutal Rache üben sind ein häufiger Topos in der japanischen Narration und entsprechend auch in Filmen, wie bei den folgenden Revenge Ladies des Quartetts zu sehen sein wird. Das rückt diese und ähnliche Filme in die Nähe des Exploitation-Genres; die vor nichts zurückschreckende gewalttätige Frau mit Rache-Agenda ist in vielen nachfolgenden Filmen zu finden. 

Kampfkünste: Faustkampf, Illusionismus, Fliegen, Verwandlung, Blutsaugen
Stärken: Geisterdasein, Teamplayer mit Shige, Durchhaltevermögen, Austricksen
Kryptonit: Mitgefühl, menschliche Frau sein
Special Features: Kostüm, zauberhafte Sounds, kann fliegen
Trivia: Nobuko Otawa, die Yone verkörpert, spielt ebenfalls eine Hauptrolle in dem Film Onibaba (1964), der thematisch nicht ganz unähnlich ist – ein Frauenteam tötet und bestiehlt Soldaten.

Kategorie 4: Revenge Ladies

  1. 6A Yone
  2. 6B Lee Geum-ja
  3. 6C Yuki Kashima
  4. 6D Nami Matsushima
Tina for President

Tina for President

Sommertipp

Sommertipp